Startseite    Einkehrtage    Referenten    Datenschutz    Impressum   

Jesus Christus - der gute Hirte

Bildquelle: Wikimedia  Lizenz: gemeinfrei


"Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe."   Joh 10,11
 

Referenten

Pfarrer Erich Linden, geb. 1957, wurde 1994 in der Erzdiözese Köln zum Priester geweiht. Bei vielen Einkehrtragen und Exerzitien, in denen es um das Wirken des Hl. Geistes geht, hat er als Seelsorger die Nöte und Probleme der Menschen kennengelernt und erlebt, wie sie durch die Begegnung mit Jesus Christus in den Sakramenten und durch die Gaben des Heiligen Geistes neues Leben erfuhren. Ein Anliegen ist ihm, Menschen zu helfen, eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus zu finden.
Homepage: http://pfarrer-linden.de


P. Petar Ljubičić ist ein Franziskanerpater aus Kroatien. Er lebt jetzt in Kroatien in der Nähe von Medugorje. Besonders erwähnt sei seine über zehnjährige Tätigkeit in der Pfarrei von Medjugorje, wo er sich vor allem der Pilgerbetreuung gewidmet und einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt hat.
Er hält gerne Exerzitien, Einkehrtage, Volksmissionen und Gebetstreffen. Seine Zuhörer will er besonders darauf aufmerksam machen, dass wir in einer Gnadenzeit leben und dass Gott uns unendlich liebt. Wir sollen jeden Augenblick unseres Lebens so leben, dass wir ihn in einen Augenblick der Rettung für uns selbst und für unsere Schwestern und Brüder umsetzen können.


P. Matthäus Pudja ist auch ein Franziskanerpater und ein Verwandter von P. Petar. Er war 30 Jahre in Deutschland tätig und betreute die kroatischen Mitglieder seiner Gemeinde. Heute ist er für die Kroaten in Split tätig. P. Matthäus ist eine wirkliche Bereicherung für alle, die ehrlich die Genesung des Geistes und des Körpers suchen. Wenn er Segnungseucharistien feiert, kommen viele Menschen, um mitfeiern zu können.


Ivo Pavic war zuletzt im Dezember 2018 bei uns in Köln zu Gast.
Ivo Pavic wurde 1965 in Tisina in Kroatien geboren. Dort besuchte er die Mittelschule. Mit 24 Jahren hörte die Stimme des Herrn: DU wirst mein Priester sein. Er reagierte sofort und meldete sich in der Franziskanerprovinz Bosna Srebrena an, obwohl er bereits in einer Fabrik arbeitete und sich nicht mit dem Gedanken für einen geistlichen Beruf beschäftigt hatte. 1988 machte das Postulat in dem Franzikanergymnasium Visoko und 1989 das Noviziat in Sarajewo.
Nach dem Noviziat verbrachte er die ersten Studienjahre in Samobot und in Österreich. 1995 legte er im Ausland die ewigen Ordensgelübde ab. Kardinal Vinko Puljic weihte ihn 1996 zum Diakon und 1997 zum Preister in Sarajewo. Sein Diplom in franziaknischer Theologie machte er in Sarajewo im Jahre 2000. Pfarrvikar war er in Rumboci, Uskooplje, Tuzia und Tolis.
Den Dienst der Neuevangelisierung begann er im Jahr 2000. Vorträge über Geistliche Erneuerung hielt er in Bosnien und Herzogowina, Kroatien, Mazedonien, Slowenien, Serbien und in vielen kroatischen Missionen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und New York. Überall, wo er predigte, entstanden Gebetsgemeinschaften. In Tolis gründete Pater Ivo die Gebetsgemeinschaft "Zwei Herzen", die sich an der Organisation von zunächst wöchentlichen, später monatlichen Gebetstreffen beteiligte, an denen seit 2003 mehrere tausend Gläubige aus der ganzen Welt teilnehmen. Bei der Begegnung mit Pater Ivo im August 2005 kamen in Tolis bei großem Regen 30 000 Gläubige zusammen.


Mijo Barada war zuletzt im November 2012 bei uns zu Gast in Köln; wann er uns das nächste Mal wird besuchen können, steht noch nicht fest.
Mijo Barada, geb. 1960 in Split (Kroatien), hat Landwirtschaft in Zagreb studiert und ist anerkannter Fachmann für Mandarinen und Kartoffeln. Er arbeitet sowohl auf seinem Besitz als auch als Fachmann für mehrere Institute. Er ist glücklich verheiratet mit seiner Frau Erika und Gott hat sie mit vier Kindern gesegnet: Mirjam, Mihael, Danijel und Emanuel.
Seit 1983 leitet er Gebetsgruppen und Seminare für die geistliche Erneuerung in Zusammenarbeit mit zahlreichen Priestern. Er hat Seminare gegeben in vielen Teilen der Welt, vor allem aber in den Kriegsgebieten auf dem Balkan. Seit 2010 ist er Familiar der Augustiner Chorherren von Windesheim aus Paring und wirkt gemeinsam mit den Augustiner Chorherren. Seit 2012 gehören er und die Augustiner Chorherren von Windesheim zu den Missionaren der Göttlichen Liebe und gemeinsam planen und unterstützen sie zahlreiche Aktionen wie z.B. eine Priesterausbildung in Ghana sowie einen Kirchenbau in Ghana, ein Behinderten-Kinderheim in Bosnien u.v.m. Nähere Informationen bekommen Sie über die E-Mail-Adresse: Missionaredergoettlichenliebe@gmail.com, Spendenkonto: Liga Bank eG., Konto: 138 762 600 BLZ: 75090300. Iban: DE10 7509 0300 0001 3876 26 und BIC GENODEF1M05.
Homepage: http://www.mijo-barada.de



Startseite    Einkehrtage    Referenten    Datenschutz    Impressum